Österreichs NBA-Export Jakob Pöltl wird diese Woche wohl nicht mehr aus dem "Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll" in den Spielbetrieb zurückkehren. Das gab San Antonios Coach Gregg Popovich laut texanischen Medienberichten an. Pöltl hat bereits drei Spiele verpasst, mindestens zwei weitere dürften noch dazukommen. Darüber, ob der Wiener positiv auf das Coronavirus Sars-CoV2 getestet wurde oder er nur als Kontaktperson gilt, gibt es nach wie vor keine bestätigten Meldungen.

Unterdessen haben die LA Clippers den fünften Sieg in Serie gefeiert. Bester Werfer beim 117:109-Heimerfolg gegen die Portland Trail Blazers am Dienstag war Paul George mit 24 Punkten, für die Gäste war Damian Lillard mit 27 am erfolgreichsten.

Titelverteidiger Milwaukee bezwang die Philadelphia 76ers auswärts 118:109. Giannis Antetokounmpo führte die Bucks mit 31 Punkten zum erst zweiten Erfolg in den jüngsten sieben Partien. Auf der Gegenseite waren ebenfalls 31 Zähler von Topscorer Tyrese Maxey zu wenig, unter anderem fehlte den 76ers der auf der Corona-Liste stehende Joel Embiid.

Liga-MVP Nikola Jokic wurde unterdessen für eine Partie gesperrt. Der zum wertvollsten Spieler der vergangenen Saison gewählte Center der Denver Nuggets hatte seinen Gegner Markieff Morris beim Sieg gegen die Miami Heat am Montag gecheckt. Jokic fehlt den Nuggets am Mittwoch gegen die Indiana Pacers. (red/apa)