Der 20-fache Tennis-Grand-Slam-Sieger Rafael Nadal hat bei seinem Comeback nach mehr als viermonatiger Verletzungspause eine Niederlage kassiert. Beim Einladungsturnier in Abu Dhabi verlor der 35-jährige Spanier am Freitag mit 3:6,5:7 gegen den ein Jahr jüngeren Briten Andy Murray. "Es ist gut, zurück im Wettkampf zu sein", sagte Nadal. "Es war kein schlechtes Match für mich. Ich habe lange kein Match gespielt, deshalb sind es positive Gefühle."

Nach dem Auskurieren einer komplizierten Fußverletzung präsentierte sich Nadal kämpferisch, war aber noch nicht wieder in Topverfassung. Letztmals hatte er Anfang August beim ATP-Turnier in Washington auf dem Platz gestanden, nach einer Niederlage gegen den Südafrikaner Lloyd Harris beendete er seine Saison vorzeitig - zu stark waren die Schmerzen am linken Fuß.

Im Spiel um Platz drei trifft Nadal am Samstag auf Denis Shapovalov. Der Kanadier unterlag mit 6:7(5),6:3,4:6 dem Russen Andrej Rublew, der es im Finale nun mit Murray zu tun bekommt. Dominic Thiem hätte bei der Mubadala World Tennis Championship ebenfalls sein Comeback feiern sollen, der Niederösterreicher hatte seinen Start allerdings am Dienstag abgesagt, da er sich noch nicht bereit gesehen hatte, um in Matches auf höchstem Niveau mithalten zu können.

Nach dem Turnier in Abu Dhabi soll es für Nadal früh nach Australien gehen, wo er vom 3. Jänner an in Melbourne an einem Vorbereitungsturnier auf die Australian Open (17. bis 30. Jänner) teilnehmen wird. (apa / afp)