Ashleigh Barty hat das Warten der Australier auf den ersten Frauen-Titel bei den Australian Open in Melbourne seit Chris O'Neil nach 44 Jahren beendet. Die 25-jährige Barty besiegte am Samstag im Endspiel des mit umgerechnet 47,46 Mio. Euro dotierten ersten Tennis-Grand-Slam-Turniers die Überraschungsfinalistin aus den USA, Danielle Collins, mit 6:3,7:6(2). Für Barty ist es der insgesamt dritte Major-Titel, der ihr einen Siegerscheck in Höhe von 2,75 Mio. Euro einbringt.

Während Barty damit ihren Platz auf dem Tennis-Thron einzementierte und in Australien wohl endgültig zur Nationalheldin wird, ist Collins ab Montag als Zehnte erstmals in den Top Ten wiederzufinden. Die 28-Jährige aus Florida darf sich nach ihrem ersten Major-Endspiel mit dem halben Preisgeld trösten - so viel hatte sie zuvor noch nie verdient. (apa)