Der Sohn des früheren Formel-1-Weltmeisters Mario Andretti will mit einem eigenen Team in die Rennserie einsteigen. Michael Andretti habe beim Motorsport-Weltverband FIA einen Antrag für einen Start zur Saison 2024 hinterlegt, teilte Vater Mario via Twitter mit. Das Unternehmen Andretti Global besitze alle nötigen Ressourcen und erfülle sämtliche Voraussetzungen, schrieb der ehemalige Rennfahrer weiter. Michael Andretti erwarte nun die Entscheidung der FIA.

Im Vorjahr hatte sich Michael Andretti vergeblich um die Übernahme des in der Schweiz beheimateten Rennstalls Alfa Romeo bemüht. Nun startet er offenkundig sein eigenes Projekt. In der Formel 1 fahren derzeit zehn Teams. Zuletzt war 2016 der US-Rennstall Haas neu hinzugekommen.

Auch durch den großen Erfolg der Netflix-Serie "Drive to Survive" ist in den USA das Interesse an der Serie deutlich gestiegen. In der neuen Saison rückt das Rennen in Miami als zweiter Grand Prix in den USA in den Rennkalender. Erst am Freitag verkündete die Rennserie die Verlängerung des Vertrags mit Austin bis 2026. Bald konkretisieren soll sich auch ein Gastspiel in Las Vegas.

Die Familie Andretti ist ein großer Name im amerikanischen Motorsport. Mario Andretti (81) wurde 1978 im Lotus Formel-1-Weltmeister. Sohn Michael (59) fuhr 1993 ebenfalls in der Formel 1, blieb dabei aber erfolglos. Später feiert er als Team-Besitzer in der IndyCar-Serie eine Reihe von Siegen. (apa/dpa)