Dominic Thiem hat am Montag seine Fans via Instagram-Stories neuerlich über eine Verschiebung seines Comebacks informiert. Der 28-jährige Niederösterreicher, einst Nummer drei der Welt, bereitete sich zwar in Indian Wells auf seine Rückkehr auf die ATP Tour vor, will nun aber erst in der Sandsaison wieder aufschlagen. Einen genauen Zeitplan gibt es auch auf APA-Nachfrage beim Management nicht.

"Ich hatte wirklich gute Trainingswochen. Das Handgelenk ist perfekt in Ordnung, die Hand wird immer besser, aber ich habe trotzdem entschieden, meine Nennung für Indian Wells und Miami zurückzuziehen, um auf Sandplatz zu starten", erklärte Thiem.

Sand sei immer noch der Untergrund, auf dem er sich am wohlsten fühle. "Daher glaube ich, ist es der perfekte Zeitpunkt, dort zu beginnen. Ich hätte gern in den Staaten gespielt, es tut mir leid für meine Fans. Das letzte Mal als ich hier gespielt habe, hab ich gewonnen", sagte der aktuell Weltranglisten-50. über Indian Wells. (apa)