Der 22-fache Tennis-Grand-Slam-Sieger Rafael Nadal tritt wegen einer Verletzung nicht zu seinem Halbfinale in Wimbledon gegen den Australier Nick Kyrgios am Freitag an. Diese Entscheidung teilte der 36-Jährige bei einer Pressekonferenz am Donnerstagabend mit. "Ich habe einen Riss im Bauchmuskel", sagte der Spanier. "Ich habe den ganzen Tag über meine Entscheidung nachgedacht, aber es macht keinen Sinn, anzutreten."

Er fühle sich "sehr traurig". Er könne nicht zu viel riskieren und "zwei, drei Monate aussetzen". Nadal hatte sich bereits bei seinem Fünf-Satz-Sieg im Viertelfinale gegen den Amerikaner Taylor Fritz wegen der Verletzung behandeln lassen und entzündungshemmende Medikamente und Schmerzmittel erhalten.

Mit dem Rückzug ist die Chance auf das Traum-Finale gegen Titelverteidiger Novak Djokovic und den ersten Grand Slam im Männer-Tennis seit 53 Jahren vorbei. Es fehlten nur noch zwei Siege in Wimbledon und ein Triumph bei den US Open, um wie zuletzt Rod Laver 1969 alle vier großen Titel des Jahres zu holen. (apa)