Weltmeister Max Verstappen hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Japan gesichert und damit den Grundstein für die vorzeitige Entscheidung im WM-Kampf gelegt. Der Niederländer fuhr am Samstag im Formel-1-Qualifying in Suzuka bei trockenen Bedingungen in seinem Red Bull die beste Rundenzeit und war damit knapp schneller als die Ferrari-Piloten Charles Leclerc (+0,010 Sekunden) und Carlos Sainz (+0,057).

Sergio Perez landete im zweiten Red Bull auf dem vierten Platz (+0,405). Wenn Verstappen am Sonntag (7.00 Uhr/Sky, ServusTV) bei erwartet nassen Bedingungen gewinnt und auch noch die schnellste Rennrunde dreht, macht er die erfolgreiche Titelverteidigung frühzeitig perfekt. Auch in anderen Konstellationen kann es zum zweiten Titel reichen, Verstappen muss nur acht Punkte mehr als Ferrari-Fahrer Charles Leclerc und sechs mehr als Sergio Perez im zweiten Red Bull holen.

Vor dem 18. von 22 Saisonläufen führt Verstappen mit 104 Punkten vor Leclerc. Nach dem Grand Prix bräuchte der Niederländer 112 Zähler Vorsprung. Ansonsten wird die Entscheidung auf das nächste Rennen in den USA vertagt. (apa)