Die Tennissaison pausiert zwar gerade, doch langweilig wird Iga Swiatek nicht. Die Weltranglistenerste, die heuer bei den French Open und den US Open triumphierte, gewann die zum 65. Mal von der polnischen Nachrichtenagentur PAP durchgeführte Wahl mit 118 Punkten vor dem schwedischen Stabhochspringer Armand Duplantis (106) und Formel-1-Weltmeister Max Verstappen (82). Es ist der erste Sieg einer Frau seit 2005, als die Leichtathletin Jelena Isinbajewa zusammen mit Roger Federer gewann.

An der Wahl nahmen 20 europäische Nachrichtenagenturen - darunter die APA - Austria Presse Agentur - teil. Swiatek gewann 2022 insgesamt acht WTA-Turniere.

Duplantis wiederum kürte sich im Sommer in Eugene/Oregon mit dem Weltrekord von 6,21 m zum Stabhochsprung-Weltmeister. Der Schwede gewann heuer 18 von 19 bestrittenen Wettkämpfen. Im Vorjahr hatte das serbische Tennis-Ass Novak Djokovic die Wahl für sich entschieden. (apa)