Valentin Pfeil, in 1:04:50 Stunden Zweiter der Halbmarathon-Meisterschaft 2017, kam bei seinem Marathon-Debüt in Wien 2016 bei windigen Verhältnissen nach 2:16:37 Stunden ins Ziel, das reichte nicht für die angepeilte Olympia-Qualifikation. Heuer hat der Oberösterreicher, der von Österreichs Trainerlegende Hubert Millonig betreut wird, in Wien zwei weitere Österreicher im Nacken, die sich im Herbst 2016 in Frankfurt bereits gut in Szene setzten: den Kärntner Christian Robin (2:19:11) und den Salzburger Peter Herzog (2:21:11).

Weit weg von ihrem WM-Limit von 2:35 Stunden sind Österreichs Damen. In Wien wird voraussichtlich die in Tirol lebende Steirerin Karin Freitag, von Beruf Krankenschwester, deren Bestzeit 2:42:32 beträgt, am besten abschneiden. Die Ultralangstreckenläuferin, die erst kürzlich den Linz-Marathon in 2:46:27 absolvierte, wurde mit ihrem Rekord von 7:45:58 immerhin Vierte der 100-Kilometer-WM 2016. Für die Marathon-Zukunft ruhen Hannes Grubers Hoffnungen auf der Saalfeldnerin Cornelia Moser (Jahrgang 1994), die heuer in Graz den Halbmarathon in 1:16:25 bewältigte, aber auch auf Anita Baierl (Jahrgang 1988) aus Kremsmünster, die schon in 1:13:23 Stunden Halbmarathon und in 2:42:35 Marathon gelaufen ist.

Mayr 10-Kilometer-Favoritin


Die heimische Langstrecken-Elite trifft schon am "Super-Samstag", 22. April, bei der Meisterschaft im 10-Kilometer-Straßenlauf auf einem Teil der Marathonroute aufeinander. Bei den Damen ist Andrea Mayr Favoritin. Sie läuft nach wie vor Wettkämpfe, konzentriert sich aber nun auf ihre Domänen Berglauf und Skibergsteigen. Gespannt darf man auf das Abschneiden der Triathletin Lisa Perterer und der Schwestern Julia und Lena Millonig sein.

Bei den Herren dürften Olympiastarter Andreas Vojta und der Cross- und Hindernisspezialist Christian Steinhammer um den Titel rittern, gefährlich könnte ihnen der junge Stephan Listabarth, Jahrgang 1993, der schon 2014 überraschend Meister wurde, werden.

Wer auf den Geschmack kommt, hat heuer in Österreich noch etliche Chancen, Marathon zu laufen, zum Beispiel am 7. Mai in Salzburg sowie im Herbst in der Wachau, in Graz, am Bodensee oder im Salzkammergut im Rahmen des Wolfgangseelaufs, der 2014 im Internet zum schönsten Lauf Österreichs gekürt wurde.