Alicante. Stefan Fegerl und Sofia Polcanova haben bei der Tischtennis-EM in Alicante das Mixed-Endspiel erreicht. Sie besiegten in Alicante im Semifinale die Deutschen Patrick Franziska/Petrissa Solja 3:1 (7,-1,11,9). Im Finale am (heutigen) Freitagabend (21.15 Uhr) treffen sie auf deren Landsleute Ruwen Filus/Han Ying.

Für Fegerl ist es die bereits fünfte EM-Medaille nach Gold im Team und Doppel 2015 sowie Bronze 2009 und 2011 im Team. Polcanova freut sich über ihre zweite EM-Medaille nach Team-Silber 2014. Im Doppel stehen die im Einzel topgesetzte Polcanova und ihre russische Partnerin Jana Noskowa sowie Robert Gardos und Daniel Habesohn im Viertelfinale, das am Samstag stattfindet.

Polcanova/Noskowa besiegten Hana Matelova/Barbora Balazova (CZE/SVK) 4:1, als nächstes bekommen sie es mit Adina Diaconu und Irina Ciobanu aus Rumänien zu tun. Gardos/Habesohn gaben sich gegen die Schweden Jon Persson und Truls Morgegard mit 4:0 keinerlei Blöße, ihre nächsten Gegner standen vorerst noch nicht fest. Im Achtelfinale gescheitert sind hingegen Liu Jia und Amelie Solja, sie unterlagen den Rumäninnen EIizabeta Samara/Bernadette Szocs 1:4.