Dominic Thiem gewann den Fünf-Satz-Thriller gegen den Franzosen Paire. - © APAweb, afp, William West
Dominic Thiem gewann den Fünf-Satz-Thriller gegen den Franzosen Paire. - © APAweb, afp, William West

Melbourne. Dominic Thiem hat am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) mit Ach und Krach als letzter Spieler die zweite Runde der mit 39,14 Mio. Euro dotierten Australian Open erreicht. In der Night Session in der Margaret Court Arena rang der als Nummer 7 gesetzte Niederösterreicher den unberechenbaren Franzosen Benoit Paire nach vergebener 2:0-Satzführung nach 3:42 Stunden noch mit 6:4,6:3,5:7,1:6,6:3 nieder.

Thiem, der erst um 2.08 Uhr früh Ortszeit seinen vierten Matchball verwertete, trifft nun am Donnerstag in Melbourne auf den jungen Australier Alexei Popyrin. Gegen den 19-jährigen Popyrin, der nur dank einer Wildcard im Bewerb steht, hat Thiem noch nie gespielt. Der French-Open-Finalist des Vorjahres ist gegen die Nummer 149 freilich klarer Favorit. Der Niederösterreicher spielt seine sechsten Australian Open und hat in den vergangenen beiden Jahren jeweils das Achtelfinale erreicht.