Die Tirolerin Vanessa Herzog in Inzell im Süden Deutschlands. - © APAweb, AFP, Christof STACHE
Die Tirolerin Vanessa Herzog in Inzell im Süden Deutschlands. - © APAweb, AFP, Christof STACHE

Inzell. 500-Weltmeisterin Vanessa Herzog hat am Samstag bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Inzell über 1.000 m die Silbermedaille geholt. In 1:14,38 Min. verbesserte die Tirolerin ihre Saisonbestleistung um 18/100 und musste sich damit nur Brittany Bowe geschlagen geben. Die US-Amerikanerin siegte überlegen in 1:13,41. Weltrekordlerin Nao Kodaira blieb in 1:14,44 Bronze.