Auf tragische Weise musste Paul Kozlicek sein Leben lassen. Der frühere ÖFB-Teamspieler erlag am Freitag in einem Spital in Sevilla seinen schweren Verbrennungen, die er bei einem Unfall

in einem Hotelzimmer erlitten hatte. Der 62jährige Wiener, der auf Urlaub weilte, war in der Badewanne ausgerutscht und erlitt durch heißes Wasser Verbrennungen dritten Grades.

Kozlicek spielte während seiner aktiven Zeit für Wacker Wien, den LASK und VfB Admira. Er holte mit den Linzer 1965 den Meistertitel und feierte diesen sogar mit dem Double. Danach wechselte der

Linksverbinder zu Admira Energie und wurde dort ebenfalls Meister, ehe er seine Karriere beendete.