Ungeschlagen zog die Kärntnerin ins Finale des 8-Ball-Turniers ein, das sie nach 0:3-Rückstand noch klar 7:3 gewann. - © APAweb/Neumann
Ungeschlagen zog die Kärntnerin ins Finale des 8-Ball-Turniers ein, das sie nach 0:3-Rückstand noch klar 7:3 gewann. - © APAweb/Neumann

Guimaraes. Österreichs Pool-Billard-Serien-Europameisterin Jasmin Ouschan hat am Wochenende in eindrucksvoller Manier den ersten Stopp der "Women's Euro Tour Series" in Portugal gewonnen. Ungeschlagen zog die Kärntnerin ins Finale des 8-Ball-Turniers ein, in dem sie die slowenische Nachwuchshoffnung und EM-Dritte Ana Gradisnik nach 0:3-Rückstand noch klar 7:3 besiegte.

  "Nach der Finalniederlage vor sieben Tagen in Taiwan bin ich froh, der Favoritenrolle hier gerecht geworden zu sein. Die Vorzeichen waren schwierig, denn durch den Anreisestress, den Jetlag und der für mich schon fast 'ungewöhnlichen' Disziplin 8-Ball, die ich kaum trainiere, da fast alle internationalen Turniere im 9- oder 10-Ball ausgetragen werden, war das Turnier schon eine Herausforderung für mich", betonte Ouschan nach ihrem Erfolg in Guimaraes.

  Für die 27-jährige Klagenfurterin war es auch eine gelungene Generalprobe und "perfekte Vorbereitung für die Europameisterschaften" in zwei Wochen in Portoroz (SLO/10. bis 20. April). "Dort werden sehr ähnliche Gegnerinnen wie hier am Start sein", erklärte Ouschan, die im Vorjahr in Luxemburg Medaillen in sämtlichen fünf EM-Bewerben geholt hatte.