Abu Dhabi. Sebastian Vettel hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix in Abu Dhabi in überlegener Manier zum dritten Mal gewonnen. Der seit einer Woche als Vierfach-Weltmeister fest stehende Deutsche setzte seinen beeindruckenden Siegeszug fort, auf den Plätzen zwei und drei landeten mit mehr als 30 Sekunden Rückstand Vettels australischer Teamkollege Mark Webber und der deutsche Mercedes-Pilot Nico Rosberg. Für Vettel war es bereits der siebente Saisonsieg in Folge.
Damit hat Vettel eine Rekordserie seines Landsmannes Michael Schumacher eingestellt. Schumacher hat 2004 ebenfalls sieben Saisonrennen in Folge gewonnen. Den Rekord endgültig brechen könnte Vettel beim vorletzten Saisonrennen am 17. November in Austin/USA.