Melbourne. Der Schweizer Roger Federer hat zum insgesamt sechsten bzw. zum zweiten Mal in Folge die Australian Open im Tennis gewonnen. Am Sonntag setzte sich der 36-Jährige im Endspiel in Melbourne gegen den Kroaten Marin Cilic mit 6:2,6:7(5),6:3,3:6,6:1 durch und baute damit seine eindrucksvolle Major-Bilanz weiter aus: Federer hält nun bei 20 Grand-Slam-Turniersiegen.

Der 29-jährige Cilic, der auf seinen zweiten Grand-Slam-Titel nach den US Open 2014 gehofft hatte, forderte den Altmeister allerdings voll. Im ersten Satz noch kalt erwischt, schlug er im zweiten Durchgang zurück und erstarkte nach verlorenem dritten neuerlich. Der Kroate schien vor Beginn des finalen Satzes sogar im Vorteil, geriet dort aber schnell 0:3 in Rückstand und erholte sich davon nicht mehr.

Trotz der Niederlage wird Cilic in der kommenden Weltrangliste erstmals auf Rang drei aufscheinen. Federer bleibt hinter Leader Rafael Nadal aus Spanien Zweiter.

Federer baute Führung in Major-Siegerliste mit 20. Titel aus

Roger Federer hat am Sonntag mit seinen sechsten Titel bei den Australian Open in Melbourne seine Führung in der ewigen Grand-Slam-Siegerliste weiter ausgebaut. Der Schweizer Tennis-Superstar hält nun bei 20 Major-Triumphen und hat damit vier mehr als sein erster Verfolger Rafael Nadal auf dem Konto. Der nächste der noch aktiven Spieler ist der Serbe Novak Djokovic mit zwölf Titeln.

Ewige Herren-Bestenliste bei Majors:

20 Roger Federer (SUI)*: Australian Open (6), French Open (1),
Wimbledon (8), US Open (5)
16 Rafael Nadal (ESP)*: Australian Open (1), French Open (10),
Wimbledon (2), US Open (3)
14 Pete Sampras (USA): Australian Open (2), Wimbledon (7),US Open (5)
12 Novak Djokovic (SRB)*: Australian Open (6), French Open (1),
Wimbledon (3), US Open (2)
12 Roy Emerson (AUS): Australian Open (6), French Open (2), Wimbledon
(2), US Open (2)
11 Rod Laver (AUS): Australian Open (3), French Open (2), Wimbledon
(4), US Open (2)
11 Björn Borg (SWE): French Open (6), Wimbledon (5)
10 Bill Tilden (USA): Wimbledon (3), US Open (7)
8 u.a. Andre Agassi (USA), Henri Cochet (FRA), Jimmy Connors (USA),
Ivan Lendl (CZE/USA), Fred Perry (GBR), Ken Rosewall (AUS)
1 u.a. Thomas Muster (AUT): French Open (1)

* = Spieler noch aktiv

Die Grand-Slam-Titel von Roger Federer (20):
Australian Open (6): 2004, 2006, 2007, 2010, 2017, 2018
French Open (1): 2009
Wimbledon (8): 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2009, 2012, 2017
US Open (5): 2004, 2005, 2006, 2007, 2008