• vom 13.04.2018, 16:53 Uhr

Mehr Sport


Formel 1

Hamilton in China bereit für die Revanche




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Shanghai. Auf seinem Erfolgs-Kurs in Shanghai hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton das erste Kräftemessen zum Grand Prix von China mit seinem WM-Rivalen Sebastian Vettel für sich entschieden. In beiden Trainingseinheiten zum dritten Saisonlauf am Sonntag (8.10 MESZ) lag der britische Mercedes-Pilot und fünffache China-Sieger am Freitag voran. Der zweifache Saisonsieger Vettel wurde im Ferrari Sechster und Vierter.

    Allerdings lassen sich aus den Zeiten nur schwer genaue Vorhersagen für das Qualifikationstraining am Samstag und das Rennen einen Tag später treffen. Im Vergleich zur ersten eineinhalbstündigen Trainingseinheit am Vormittag verringerten sich die Abstände in der Nachmittagssession. Im zweiten Abschnitt lag Hamilton mit seiner Tagesbestzeit von 1:33,482 Minuten nur noch sieben Tausendstelsekunden vor Vettels Teamkollegen Kimi Räikkönen. Der Deutsche, der noch hinter dem drittplatzierten Valtteri Bottas im zweiten Mercedes landete, hatte einen Rückstand von 0,108 Sekunden auf Hamilton. "Wir haben alle Runden durchgezogen, die wir brauchten, und haben ein gutes Feedback vom Auto bekommen", erklärte Hamilton. "Die Balance ist gut, aber wir müssen noch an der Feinabstimmung arbeiten. Ferrari war schnell, und Red Bull sah auf den Long Runs wirklich sehr schnell aus." Red Bull Racing landete zweimal mit dem Niederländer Max Verstappen an fünfter Stelle, Daniel Ricciardo war einmal Vierter und einmal Neunter. "Es schaut nicht so schlecht aus, wir müssen in der Abstimmung noch etwas finden. Wenn die Temperatur bleibt, wie sie ist, schaut das ganz gut aus", hatte Red-Bull-Motorsportdirektor Helmut Marko nach dem ersten Training gemeint. Vor dem dritten Saisonrennen führt Vierfach-Champion Vettel nach seinen Erfolgen in Australien und Bahrain vor einer Woche das Klassement mit 50 Punkten an. Hamilton liegt 17 Zähler dahinter, Dritter ist Bottas.





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-04-13 16:57:09


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Zweite Garde vor letztem Schritt
    2. Der stille Kampf
    3. Am Ende jubeln wieder nicht die Deutschen
    4. Der geschliffene Diamant
    5. England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
    Meistkommentiert
    1. Die Geschichte des Wuzzelns
    2. Beginn mit einem Remis
    3. Federer ließ Thiem keine Chance

    Werbung




    Werbung