Paris. Oliver Marach und sein kroatischer Partner Mate Pavic haben am Samstagabend ihren zweiten Grand-Slam-Titel verpasst. Der 37-jährige Steirer hatte gemeinsam mit Pavic ja bei den Australian Open triumphiert. Marach/Pavic unterlagen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert/Nicolas Mahut nach 100 Minuten mit 2:6,6:7(4), vergaben dabei im zweiten Durchgang aber vier Satzbälle.

Für die Race-Leader Marach und Pavic, die im Vorjahr auch schon sensationell das Wimbledon-Finale erreicht hatten, blieb damit ein Preisgeld von 280.000 Euro, dass sich das Duo teilt.