Paris. Geraint Thomas hat sich am Sonntag als dritter Brite zum Gesamtsieger der Tour de France gekürt.

Der 32-Jährige folgte Bradley Wiggins (2012) und Christopher Froome (2013, 2015, 2016, 2017) als Gewinner für das Team Sky nach. Der zweifache Etappensieger, der keine Schwäche zeigte, hatte nach 3.550 Kilometern 1:51 Minuten Vorsprung auf den Niederländer Tom Dumoulin und 2:24 auf Froome.

Der Schlussabschnitt nach Paris (116 km) wurde eine Beute des Norwegers Alexander Kristoff.