• vom 20.08.2018, 07:39 Uhr

Mehr Sport

Update: 20.08.2018, 07:42 Uhr

Tennis

Djokovic holte in Cincinnati historischen Turniersieg




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, sda

  • Serbe komplettierte "Career Golden Masters" mit Erfolg über Federer.

Mit einem 6:4,6:4-Finalsieg über Roger Federer in Cincinnati schaffte es der Serbe als erster Tennisprofi überhaupt, jedes der neun Masters-1000-Turniere zumindest einmal zu gewinnen - das sogenannte "Golden Masters". - © APAweb/AFP, Matthew Stockman

Mit einem 6:4,6:4-Finalsieg über Roger Federer in Cincinnati schaffte es der Serbe als erster Tennisprofi überhaupt, jedes der neun Masters-1000-Turniere zumindest einmal zu gewinnen - das sogenannte "Golden Masters". © APAweb/AFP, Matthew Stockman

Cincinnati. Novak Djokovic hat seiner Karriere am Sonntag einen weiteren Meilenstein hinzugefügt. Mit einem 6:4,6:4-Finalsieg über Roger Federer in Cincinnati schaffte es der Serbe als erster Tennisprofi überhaupt, jedes der neun Masters-1000-Turniere zumindest einmal zu gewinnen - das sogenannte "Golden Masters". Für Djokovic war es der insgesamt 31. Triumph bei einem Turnier der zweithöchsten Kategorie.

Federer verpasste hingegen mit seiner dritten Niederlage in einem Finale in diesem Jahr nach Indian Wells und Halle den 99. Turniersieg seiner Karriere - und den achten in Cincinnati. Nur in Halle (neun Titel), Wimbledon und Basel (je acht) war der 37-jährige Schweizer bisher erfolgreicher als beim Turnier im US-Staat Ohio.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-20 07:40:52
Letzte Änderung am 2018-08-20 07:42:02


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zweite Garde vor letztem Schritt
  2. Der stille Kampf
  3. Am Ende jubeln wieder nicht die Deutschen
  4. Der geschliffene Diamant
  5. England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Meistkommentiert
  1. Die Geschichte des Wuzzelns
  2. Beginn mit einem Remis
  3. Federer ließ Thiem keine Chance

Werbung




Werbung