• vom 09.09.2018, 19:20 Uhr

Mehr Sport

Update: 09.09.2018, 19:22 Uhr

US-Open

17.000 Dollar Strafe für Serena Williams




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Tennis-Ass erhielt im Finalspiel gegen die Japanerin Osaka drei Verwarnungen und verlor.

New York. Tennis-Superstar Serena Williams muss nach ihren Ausrastern im Finale der US Open Geldstrafen in Höhe von insgesamt 17.000 US-Dollar zahlen. Das gab der Veranstalter des Grand-Slam-Turniers in New York am Sonntag bekannt. Die US-Amerikanerin hatte das Endspiel gegen die Japanerin Naomi Osaka am Tag davor mit 2:6,4:6 verloren.

Williams erhielt drei Verwarnungen - die erste wegen Coachings von der Tribüne kostet sie 4.000 Dollar, die zweite wegen des Zertrümmerns eines Schlägers 3.000. Am teuersten war ihre Entgleisung vor Stuhlschiedsrichter Carlos Ramos, der einen kampflosen Game-Verlust im zweiten Satz verhängte. Williams muss wegen einer "verbalen Beleidigung" von Ramos 10.000 Dollar zahlen. Sie hatte den Portugiesen unter anderem als Dieb bezeichnet und ihm hinterher Sexismus vorgeworfen.





Schlagwörter

US-Open, Tennis

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-09 19:21:16
Letzte Änderung am 2018-09-09 19:22:41


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Grillitsch trifft, Ronaldo fliegt vom Platz
  2. Ein Schauspiel mit Nachspiel
  3. Rätselraten um Amadou Haidara geht weiter
  4. Rapid legt Traumstart hin
  5. Derby der anderen Art
Meistkommentiert
  1. WTA fordert Gleichbehandlung von Frauen und Männern
  2. Kipchoge will den Weltrekord
  3. Salzburg gewann Spitzenspiel in St. Pölten

Werbung




Werbung