• vom 16.09.2018, 17:33 Uhr

Mehr Sport

Update: 16.09.2018, 17:35 Uhr

Klettern

Schubert holte auch in Kombination Gold bei Heim-WM




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Damit ging die WM mit insgesamt vier Medaillen für Österreich zu Ende.

Damit ging die WM mit insgesamt vier Medaillen für Österreich zu Ende. Neben Schubert gewann auch Jessica Pilz mit Gold (im Lead) bzw. Bronze (in der Kombination) zweimal Edelmetall.

Damit ging die WM mit insgesamt vier Medaillen für Österreich zu Ende. Neben Schubert gewann auch Jessica Pilz mit Gold (im Lead) bzw. Bronze (in der Kombination) zweimal Edelmetall.© APweb, BARBARA GINDL Damit ging die WM mit insgesamt vier Medaillen für Österreich zu Ende. Neben Schubert gewann auch Jessica Pilz mit Gold (im Lead) bzw. Bronze (in der Kombination) zweimal Edelmetall.© APweb, BARBARA GINDL

Innsbruck. Jakob Schubert hat am Sonntag bei den Kletter-Weltmeisterschaften in Innsbruck seine zweite Goldmedaille gewonnen. Der Tiroler setzte sich in der Kombination souverän durch. Im Speed und Lead wurde er Zweiter, die Einzelwertung im Bouldern entschied der 27-Jährige für sich. Die weiteren Medaillen gingen an Adam Ondra aus Tschechien und den Deutschen Jan Hojer.

Damit ging die WM mit insgesamt vier Medaillen für Österreich zu Ende. Neben Schubert gewann auch Jessica Pilz mit Gold (im Lead) bzw. Bronze (in der Kombination) zweimal Edelmetall.





Schlagwörter

Klettern

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-16 17:34:30
Letzte Änderung am 2018-09-16 17:35:35


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Grillitsch trifft, Ronaldo fliegt vom Platz
  2. Ein Schauspiel mit Nachspiel
  3. Rätselraten um Amadou Haidara geht weiter
  4. Derby der anderen Art
  5. Rapid will gegen Spartak die Wende herbeiführen
Meistkommentiert
  1. WTA fordert Gleichbehandlung von Frauen und Männern
  2. Kipchoge will den Weltrekord
  3. Salzburg gewann Spitzenspiel in St. Pölten

Werbung




Werbung