• vom 09.10.2018, 07:16 Uhr

Mehr Sport


Formel 1

Hamilton ist der Weltmeistertitel kaum zu nehmen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Suzuka. Die Entscheidung in der Formel-1-WM ist nur noch eine Frage der Zeit. Bei Sebastian Vettel machte sich nach dem Grand Prix von Japan am Sonntag in Suzuka Ernüchterung breit. Titelverteidiger Lewis Hamilton scheint nach vier Rennsiegen in Serie nicht mehr aufzuhalten. Bereits in zwei Wochen in Austin hat er gute Chancen, seinen fünften WM-Titel unter Dach und Fach zu bringen. Gewinnt Hamilton auf seiner Paradestrecke in Texas, müsste Vettel bei derzeit 67 Punkten Rückstand Zweiter werden, um die Titelparty zumindest um eine Woche bis zum folgenden Rennen in Mexiko zu verschieben. Um eine bessere Ausgangsposition haben sich der Deutsche und sein Team Ferrari mit immer mehr Fehlern in den vergangenen Wochen selbst gebracht.

    Nach Rang sechs in Suzuka, den er sich durch ein ambitioniertes Manöver gegen Max Verstappen samt folgendem Dreher eingebrockt hatte, fand Vettel deutliche Worte. "Das ist ein ziemlicher Haufen Mist, der kann ja nicht mehr größer werden", sagte der enttäuschte Ferrari-Star. Ein Fehlgriff bei den Reifen im Qualifying hatte ihm davor schon Startplatz acht beschert.


    Ferrari: "Verlieren gemeinsam"
    Nach dem "Zusammenbruch", wie es die italienische "Gazzetta dello Sport" am Montag bezeichnete, stellt sich die Frage, ob Vettel mit diesem Team überhaupt Weltmeister werden kann. Erste Fragen nach einem möglichen Ferrari-Abschied wies Vettel in Japan entschieden zurück. "Wir tun alles, um zu kämpfen und dagegenzuhalten", betonte er. "Ich bin Teil dieses Teams. Der Geist dieser Mannschaft ist ungebrochen." Und auch Ferrari-Boss Maurizio Arrivabene hielt fest: "Wir gewinnen und verlieren zusammen."




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-10-08 17:09:38


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Die Frist verlängert
    2. Showtime und Showdown
    3. Gute und schlechte Erkenntnisse
    4. Die Zielflagge vor Augen
    5. Ein Auftakt nach Maß
    Meistkommentiert
    1. Es geht nicht um Córdoba
    2. Hamilton fast am Ziel

    Werbung




    Werbung