Der ungarische Fechter Aron Szilagyi hat bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio Geschichte geschrieben. Der 31-Jährige gewann am Samstag nach 2012 und 2016 erneut Gold im Säbel-Bewerb und ist damit der erste Sportler, der in einer Fecht-Einzel-Disziplin drei Olympiasiege schaffte.

Im Finale besiegte Szilagyi den Italiener Luigi Samele klar mit 15:7. Bronze holte Kim Jung-hwan aus Südkorea. Bei den Damen gewann die Chinesin Sun Yiwen den Degen-Bewerb.(apa/reuters)