Der österreichische Dressurreiter Pepo Puch hat am Montag bereits seine zweite Silbermedaille in Tokio geholt. In der Grade II musste sich der Wahl-Schweizer im Freestyle auf Sailor's Blue mit 81,007 Prozentpunkten unter acht Teilnehmern erneut nur dem Briten Lee Pearson (Breezer/82,447) geschlagen geben. Bronze ging mit Georgia Wilson (Sakura/76,754) ebenso wieder an Großbritannien. Dies ist das gleiche Resultat wie im ersten Bewerb.

Für Puch ist dies die sechste Medaille bei den Paralympics. Sowohl 2012 in London als auch 2016 in Rio de Janeiro holte der 55-Jährige Gold, in England zusätzlich noch Bronze und in Brasilien Silber. Österreichs Team hat bei den Paralympics in Tokio nun bereits drei Mal Silber gewonnen: Neben den beiden zweiten Plätzen durch Puch hatte auch Triathlet Florian Brungraber seine Leistung "versilbert". (apa)