Bob-Anschieber Markus Sammer ist am Samstag nach seiner Ankunft bei den Olympischen Spielen in China positiv auf Covid-19 getestet worden. Nach einem zweiten im Athleten-Dorf in Yanqing vorgenommenen Test mit demselben Ergebnis wurde der 33-Jährige laut Sicherheits-Protokoll isoliert. Um an Trainings oder Bewerben teilnehmen zu können, benötigt er zwei negative PCR-Tests in Folge. Einen positiven Test gab auch ein Mitarbeiter des medizinischen Teams im ÖOC ab.

Sammer hatte am Freitag jenen Charterflug in Wien bestiegen, der eine Gruppe von rund 150 Personen aus Österreichs Delegation ohne Zwischenstopp nach Peking brachte. Zuvor waren alle zusätzlich zu den zwei von China verlangten PCR-Tests innerhalb 96 bzw. 72 Stunden vor der Abreise nochmals in einer eigens vom ÖOC organisierten Teststraße getestet worden.

"Markus hat keinerlei Symptome, er hat die Quarantäne sehr gelassen aufgenommen, es geht ihm den Umständen entsprechend gut", wird Christoph Sieber, der Chef de Mission des ÖOC bei den Winterspielen, in einer Aussendung zitiert. Die Zweier-Konkurrenz beginnt am 14. Februar, jene der Vierer am 19. Freilich müsste der Anschieber von Benjamin Maier wegen Bahnkenntnissen zuvor auch an Trainings teilnehmen. "Die in diesem Fall angewandte Testauswertungsmethode ist sehr ungewöhnlich, Prognosen sind im Moment schwierig", sagte ÖOC-Chefarzt Bernhard Unterkofler.

47 Athleten in China

Mit Sonntag befanden sich 47 Athletinnen und Athleten sowie 123 Personen aus dem Betreuerteam und ÖOC-Mitarbeiter an den Schauplätzen in China. Auch der Betreuer aus dem medizinischen Team weist keine Symptome auf und befindet sich ebenso in Quarantäne.

Mit Montag ist die Ankunft der Snowboard-Freestyler Anna Gasser und Clemens Millauer sowie von sechs Betreuern geplant. Die Langläuferin Teresa Stadlober, die den Flug am Freitag nicht angetreten hatte, reist am Montag von München nach Peking, sie wird am Dienstag im Olympischen Dorf in Zhangjiakou erwartet.

Bei Stadlober und Alpinskiläuferin Katharina Gallhuber "müssen die letzten Testergebnisse noch im Detail evaluiert werden", hatte das ÖOC am Freitag verlautet. Auch Bob-Pilotin Katrin Beierl war als eine Dritte der vorgesehenen Aktiven nicht wie geplant in den Flieger eingestiegen, weil bei ihr als frisch Genesener die Ct-Werte zuletzt noch zu schwankend waren. (apa)