Skirennläuferin Petra Vlhova verzichtet auf die Teilnahme an der Alpinen Kombination bei den Olympischen Spielen in Peking. Die Slalom-Olympiasiegerin plagt sich mit einer Sehnenentzündung im linken Knöchel herum und ist deshalb vorzeitig bereits aus China abgereist. Vlhova, die am vergangenen Mittwoch als erste Alpine aus der Slowakei eine Olympia-Medaille gewann, will sich für die Weltcup-Schlussphase schonen.

Die 26-Jährige hat gute Aussichten, im Gesamtweltcup zum zweiten Mal hintereinander zu triumphieren. Nach 27 von 37 Saisonrennen liegt sie im Klassement nur 17 Punkte hinter Leaderin Mikaela Shiffrin. Alle anderen Fahrerinnen haben schon 200 Punkte und mehr Rückstand auf das Top-Duo. (apa/sda)