• vom 08.02.2018, 17:27 Uhr

Sport

Update: 08.02.2018, 17:54 Uhr

Eröffnung

Österreich-Haus eröffnet, Olympia folgt am Freitag




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Das Austria House in Pyeongchang. - © APAweb/HANS KLAUS TECHT

    Das Austria House in Pyeongchang. © APAweb/HANS KLAUS TECHT

    Pyeongchang. Mit einem gemütlichen Abend ist am Donnerstagabend (Ortszeit) in Pyeongchang das "Austria House" der Olympischen Winterspiele 2018 offiziell eröffnet worden. Einer der hochrangigen Gäste dabei war der österreichische Botschafter in Südkorea, Michael Schwarzinger. Einige prominente Gäste wie Franz Klammer oder Benjamin Raich verpassten freilich einen Teil, weil ihr Flugzeug aus Europa Verspätung hatte. "Drei Jahre Vorbereitung gehen heute zu Ende", sagte ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel bei seiner Eröffnungsrede. Er zeichnet hauptverantwortlich dafür, dass in Südkorea das bisher größte Österreichhaus steht. Auf einem 5000 Quadratmeter großen Areal wurde ein temporärer Gebäudekomplex errichtet, in dem innen auf 1200 Quadratmeter für geladene Gäste sowie im öffentlichen Bereich für Jedermann Köstlichkeiten aus Österreich angeboten werden.

    Bei der Eröffnung ließen sich auch Snowboard-Goldhoffnung Anna Gasser sowie Skirennläuferin Anna Veith blicken. Die Salzburgerin ist Trägerin der österreichischen Fahne, wenn am Freitagabend (12 Uhr MEZ) einige Kilometer weiter die Winterspiele feierlich eröffnet werden. Dabei wird es eine Neuerung im traditionellen Ablauf der Eröffnung geben. Der olympische Eid für Athleten, Kampfrichter, Trainer und Offizielle wird vom Athleten-Vertreter stellvertretend für alle Gruppen geleistet. Wer die Ehre hat, das Feuer zu entfachen, ist traditionell ein Geheimnis.


    Vor Problemen anderer Art stehen die Organisatoren auf diplomatischer Ebene. So erweist sich etwa die Sitzordnung der politischen Ehrengäste als heikle Aufgabe. Vor allem geht es um die richtige Platzierung der Gäste aus Nordkorea, den USA und Japan, die entweder untereinander oder mit dem Gastgeber diplomatische Schwierigkeiten haben. Unter anderem hat sich Vize-US-Präsident Mike Pence angesagt.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-02-08 17:32:20
    Letzte Änderung am 2018-02-08 17:54:21



    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Austria gewinnt Derby gegen Rapid 6:1
    2. Hirscher gewinnt Herren-Riesentorlauf
    3. Austria probt Befreiungsschlag
    4. Die Darts-WM ist eine Veranstaltung der Superlative
    5. Marcel Hirscher, der Gran Riese
    Meistkommentiert
    1. Austria gewinnt Derby gegen Rapid 6:1
    2. Mattersburg dreht Parie gegen Austria


    Werbung