• vom 17.07.2018, 17:01 Uhr

Sport


Olympia

Wieder keine Winterspiele in Europas Alpen?




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Lausanne. Olympische Winterspiele in den europäischen Alpen, also dort, wo der Wintersport zu Hause ist und wo seine Tradition lebt? Dieser Traum von IOC-Präsident Thomas Bach ist fast schon passé, weil mit Graz/Schladming und Sion (Schweiz) bereits zwei Bewerber für die Spiele 2026 abhandengekommen sind. Dementsprechend heiß wird daher auch das Thema Winterspiele 2026 auf der Exekutivsitzung des Internationalen Olympischen Komitees, die ab Mittwoch in Lausanne tagt, diskutiert werden. Immerhin sind weitere vorzeitige Kandidaten-Abschiede nicht ausgeschlossen, mit der Folge, dass es in acht Jahren ein denkwürdiges Jubiläum geben könnte: 20 Jahre Winterspiele außerhalb Europas.

    Denn wie in der Westschweiz - Graz hatte ja seine Bewerbung am 6. Juli mangels finanzieller Zusagen zurückgezogen - ist auch in Stockholm noch die Bevölkerung am Wort. Hinzu kommt, dass in Schweden für 9. September Parlamentswahlen geplant sind. Auch Italiens Städtetrio Mailand, Turin und Cortina d’Ampezzo könnte in letzter Sekunde ausgebremst werden. Für 2020 und 2024 musste schon Rom Sommerspiele-Bewerbungen zurückziehen: Einmal intervenierte die Regierung, das zweite Mal das Stadtoberhaupt.


    Entscheidung im Herbst 2019
    Die IOC-Spitze wird am Mittwoch zu Beginn der dreitägigen Tagung über die Winterspiele 2026 und die verbliebenen fünf Kandidaten beraten. Neben Stockholm und Italiens Städteverbund sind noch Erzurum/Türkei als Außenseiter sowie Calgary/Kanada und Sapporo/Japan im Rennen.

    Zuletzt war in den Alpen Turin 2006 Schauplatz von Winter-Olympia, es folgten 2010 Vancouver in Kanada, 2014 Sotschi und Krasnaja Poljana in Russland, das schon dem asiatischen Teil zugerechnet wird, 2018 Pyeongchang in Südkorea und 2022 ist Peking an der Reihe. Die Entscheidung über die Vergabe der Winter-Edition 2026 fällt im September 2019 in Mailand. Thomas Bach darf also noch Hoffnung schöpfen.




    Schlagwörter

    Olympia, Winterspiele, Vergabe

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-07-17 17:08:09



    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Thiem steht im St.-Petersburg-Finale
    2. Joshua bleibt Schwergewichts-Champ
    3. Die Uhr als Gegner, das Team als Partner
    4. Sogar Gold ist möglich
    5. St. Pöltens Siegesserie dauert an
    Meistkommentiert
    1. WTA fordert Gleichbehandlung von Frauen und Männern
    2. Kipchoge will den Weltrekord
    3. Salzburg gewann Spitzenspiel in St. Pölten


    Werbung