Ruka. Stefan Kraft hat am Sonntag im dritten Einzelbewerb des Skisprung-Weltcups den ersten ÖSV-Top-Ten-Platz erreicht. Nach mäßigem ersten Sprung (14.) verbesserte sich der Weltmeister in Ruka an die zehnte Stelle. Der Japaner Ryoyu Kobayashi gewann auch den zweiten Bewerb in Finnland. Er stellte im Finale Krafts Schanzenrekord (147,5 m) ein und siegte 22 Punkte vor Andreas Wellinger (GER).

Olympiasieger Kamil Stoch wurde Dritter. Neben Kraft hatten sich von den Österreichern nur noch Manuel Fettner (15.) und Philipp Aschenwald (16.) für das Finale der besten 30 qualifiziert.