Der Führende im Weltcup setzte sich auch in Oberstdorf durch: Ryoyu Kobayashi gewann das Springen mit nur 0,4 Punkten vor dem Deutschen Markus Eisenbichler und Stefan Kraft (+1,8).

Die polnischen Tournee-Mitfavoriten Piotr Zyla und Kamil Stoch mussten sich mit den Rängen sechs bzw. acht zufriedengeben.

Daniel Huber wurde als zweitbester ÖSV-Adler Zehnter, Michael Hayböck (27.) und Markus Schiffner (30.) landeten abgeschlagen im Feld. Philipp Aschenwald und Manuel Fettner hatten sich bereits nach dem ersten Durchgang verabschiedet.

Die 67. Vierschanzentournee wird am Dienstag (14.00 Uhr/live ORF eins) mit dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen fortgesetzt.

Das Ergebnis

1. Ryoyu Kobayashi (JPN)282,3(138,5/126,5)
2. Markus Eisenbichler (GER)281,9(133,0/129,0)
3. Stefan Kraft (AUT)280,5(131,0/134,5)
4. Andreas Stjernen (NOR)278,2(132,5/131,0)
5. Dawid Kubacki (POL)269,8(128,5/133,5)
6. Piotr Zyla (POL)268,3(133,0/126,5)
7. Robert Johansson (NOR)268,0(129,0/125,0)
8. Kamil Stoch (POL)267,6(127,0/131,0)
9. Timi Zajc (SLO)266,0(127,0/125,5)
10.Daniel Huber (AUT)265,2(129,0/124,0)
11.Roman Koudelka (CZE)264,4(126,0/129,0)
12.Karl Geiger (GER)262,9(129,0/128,0)
13.Stephan Leyhe (GER)260,0(125,5/125,0)
14.Simon Ammann (SUI)258,3(125,0/126,0)
15.Yukiya Sato (JPN)255,0(130,0/124,5)