Aare. Der Südtiroler Dominik Paris hat den ersten Herren-Bewerb der alpinen Ski-WM in Aare gewonnen. Der Triumphator der Kitzbühel-Abfahrt entschied am Mittwoch den Super-G in 1:24,20 Minuten für sich. Silber ging ex-aequo an den Oberösterreicher Vincent Kriechmayr und den Franzosen Johan Clarey mit jeweils 0,09 Sekunden Rückstand. Für Kriechmayr war es die erste Medaille bei einem Großereignis.

Mit Daniel Danklmaier kam nur ein zweiter ÖSV-Läufer ins Ziel, der WM-Debütant lag mit 1,08 Sekunden Rückstand nicht unter den besten 18. Der Kärntner Olympiasieger Matthias Mayer schied kurz nach der zweiten Zwischenzeit auf Medaillenkurs liegend aus. Auch Routinier Hannes Reichelt verpasste ein Tor.