Bansko. Der dreifache WM-Medaillengewinner Marco Schwarz hat sich laut ORF TV am Freitag im Super-G der Weltcup-Kombination der alpinen Skirennläufer in Bansko bei der Landung nach einem Sprung am Knie verletzt. Der Kärntner Wengen-Sieger kann zum Slalom nicht mehr antreten und damit auch nicht mehr um die kleine Kristallkugel in der Kombination kämpfen.

Über den Grad der Verletzung ist noch nichts bekannt.

Wie der Österreichische Skiverband auf Anfrage mitteilte, wird der Kärntner Marco Schwarz die Untersuchungen am Knie in Österreich durchführen lassen. Der Kärntner wird am (heutigen) Freitag sofort den Heimflug antreten.