Crans-Montana. Die nach den zwei Trainingsbestzeiten als Topfavoritin in die Abfahrt von Crans-Montana gegangene Sofia Goggia hat sich am Samstag souverän auch den Rennsieg geholt. Die Italienerin setzte sich vor den Schweizerinnen Joana Hählen und Lara Gut-Behrami durch. Die Steirerin Nicole Schmidhofer wurde mit 0,52 Sekunden Rückstand Vierte und baute ihre Führung im Disziplinweltcup aus.

Für Goggia war es der insgesamt sechste Weltcupsieg ihrer Karriere, der erste Weltcupsieg seit elf Monaten und nach ihrem Knöchelbruch im Oktober. Das Rennen war durch zahlreiche Unterbrechungen wegen Problemen mit der Zeitmessung und Stürzen geprägt. Nach Ende des Rennen wurde bekanntgegeben, dass alle Zeiten nochmals überprüft werden. Infolge wurde Gut-Behrami nachträglich Dritte und Schmidhofer rutschte vom Podest.

Abfahrts-Weltmeisterin Ilka Stuhec aus Slowenien wurde nach einem Sturz mit Knieschmerzen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.