Adelboden. Zan Kranjec hat zum zweiten Mal in seiner Laufbahn ein Rennen im Ski-Weltcup gewonnen. Der Slowene setzte sich am Samstag im Riesentorlauf von Adelboden vor dem Kroaten Filip Zubcic durch, der 0,29 Sekunden zurücklag. Dritter wurde der Franzose Victor Muffat-Jeandet (0,64). Vier Österreicher hatten es in die Entscheidung geschafft, bester Mann dort war Roland Leitinger als Sechster.

Der Salzburger verbesserte sich mit Laufbestzeit um 21 Plätze, nachdem er zur Halbzeit nur 27. gewesen war. Für Leitinger war es die beste Saison-Platzierung in einem klassischen Riesentorlauf, zudem war kein Österreicher in diesem Weltcup-Winter im Riesentorlauf bisher besser platziert.

Nach einem ungemein engen ersten Durchgang waren überraschend die beiden Italiener Luca De Aliprandini und Giovanni Borsotti in Front gewesen. Marco Schwarz war als bester Österreicher auf dem 21. Platz gelegen. Der Kärntner wurde schließlich Elfter, Stefan Brennsteiner (15.) und Patrick Feurstein (18.) kamen ebenfalls unter die besten 20. Im Gesamtweltcup übernahm der Norweger Henrik Kristoffersen die Führung. (apa)