Eine mannschaftlich sehr starke Leistung haben Österreichs Skispringer am Dienstag in der Qualifikation für das Dreikönigsspringen in Bischofshofen (16.45 Uhr/ORF 1) gebracht. Stefan Kraft landete unmittelbar vor Daniel Huber auf Platz vier, Michael Hayböck (7.), Philipp Aschenwald (10.) und Gregor Schlierenzauer (11.) sorgten für weitere starke Platzierungen. Tournee-Leader Kamil Stoch gewann die Qualifikation 0,6 Zähler vor Robert Johansson und 0,7 vor Halvor Egner Granerud (beide Norwegen).

Von den zwölf angetretenen ÖSV-Springern sind elf am Dreikönigstag in der Tournee-Entscheidung dabei. Lediglich Jan Hörl muss zuschauen. Dieser war gar nicht am Start, weil er im Training am Dienstag nach dem ersten Sprung wegen Knieschmerzen für den Bewerb passen musste. Er wurde mit Verdacht auf eine Meniskusverletzung ins Krankenhaus Radstadt-Obertauern gebracht.