Lisa Hauser und Simon Eder haben am Donnerstag in der Single-Mixed-Staffel bei der Biathlon-WM in Pokljuka eine Medaille verpasst. Das ÖSV-Duo, das mit Dunja Zdouc und David Komatz als Mixed-Quartett Silber erobert hatte, musste sich mit dem sechsten Rang begnügen, nachdem Hauser beim letzten Schießen zu viel riskiert hatte und in eine Strafrunde musste.

Antonin Guigonnat und Julia Simon holten Gold für Frankreich vor Titelverteidiger Norwegen. Am Freitag ist Staffeltag – Frauen um 11.45, Männer um 15 Uhr.

"Es ist schon eine Enttäuschung, aber Rang sechs ist nicht so schlecht", sagte Eder unmittelbar im Anschluss an das Rennen. Immerhin können die Österreicher mit dem bisherigen Verlauf der WM nicht unzufrieden sein. In der Mixed-Staffel zum Auftakt hatte es Silber gegeben, der Hauser noch eine weitere Medaille in der Verfolgung hatte folgen lassen. (red)