Mikaela Shiffrin hat in Jasna in der Slowakei ihren 69. Weltcup-Sieg gefeiert. Die US-Amerikanerin stürmte am Samstag mit bester Laufzeit im Finale auf Platz eins und schnappte Lokalmatadorin Petra Vlhova, die zur Halbzeit geführt hatte, damit den erhofften Slalom-Heimsieg weg. Hinter der Schweizerin Wendy Holdener belegte Slalom-Weltmeisterin Katharina Liensberger den vierten Platz. Die Vorarlbergerin stand erstmals in dieser Saison nicht auf dem Podest.

Chiara Mair fiel im zweiten Durchgang von Platz sieben auf 19 zurück, Franziska Gritsch von 11 auf 21. Katharina Gallhuber wurde 26., Katharina Huber und Katharina Truppe schieden im Finale aus. (Apa)