Titisee-Neustadt. Thomas Morgenstern hat am Samstag in Titisee-Neustadt eine Durststrecke beendet und seinen 23. Weltcupsieg gefeiert. Der 27-Jährige gewann mit 143,5 und 139 Metern und 3,3 Punkten Vorsprung auf Weltmeister Kamil Stoch (Polen/137/141,5) erstmals seit fast zwei Jahren.

Der zweifache Saisonsieger Gregor Schlierenzauer verbesserte sich im Finale von Rang 13 auf 4 und behielt die Weltcupführung.