Falun. Österreichs Sportler dürfen sich über die zweite Medaille bei den 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften freuen: Nach Daniela Iraschko-Stolz holte Stefan Kraft, der nach dem ersten Durchgang auf Platz zwei gelegen war, wie die Steirerin am Samstag auf der Normalschanze in Falun die Bronzemedaille. Gold ging überraschend an den Norweger Rune Velta, nur 0,4 Zähler vor dem Deutschen Severin Freund.

Die weiteren drei Österreicher hatten mit der Medaillen-Entscheidung nichts zu tun. Michael Hayböck landete unmittelbar vor Gregor Schlierenzauer an 21. Stelle, Thomas Diethart wurde 27.

Die Ergebnisse des Herren-Skispringens von der Normalschanze bei den 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften am Samstag in Falun:

1. Rune Velta (NOR) 252,7 (95,5/95,5)
2. Severin Freund (GER) 252,3 (95,5/96,0)
3. Stefan Kraft (AUT) 248,3 (95,0/95,0)
4. Roman Koudelka (CZE) 242,7 (93,5/93,5)
5. Taku Takeuchi (JPN) 241,6 (93,0/93,0)
6. Anders Bardal (NOR) 238,2 (93,0/91,5)
7. Richard Freitag (GER) 233,7 (91,5/90,5)
8. Jan Ziobro (POL) 228,6 (91,5/91,5)
9. Anders Fannemel (NOR) 227,6 (92,0/89,0)
10. Marinus Kraus (GER) 227,1 (90,5/91,0)
11. Andreas Wellinger (GER) 226,0 (91,0/90,5)
12. Daiki Ito (JPN) 225,3 (91,0/89,0)
13. Peter Prevc (SLO) 224,8 (92,0/87,5)
14. Gregor Deschwanden (SUI) 223,0 (88,5/94,0)
15. Janne Ahonen (FIN) 221,6 (90,5/89,0)
16. Simon Ammann (SUI) 221,5 (88,0/94,5)
17. Kamil Stoch (POL) 220,2 (90,0/89,0)
. Klemens Muranka (POL) 220,2 (92,0/88,0)
19. Anders Jacobsen (NOR) 219,3 (90,0/89,5)
20. Nejc Dezman (SLO) 217,1 (89,5/88,0)
21. Michael Hayböck (AUT) 216,5 (87,0/90,5)
22. Gregor Schlierenzauer (AUT) 215,9 (89,0/88,5)
23. Jernej Damjan (SLO) 215,4 (87,5/90,5)
24. Michail Maximotschkin (RUS) 214,5 (90,0/89,0)
25. Junshiro Kobayashi (JPN) 214,3 (89,5/89,0)
26. Ronan Lamy Chappuis (FRA) 213,2 (89,5/87,5)
27. Thomas Diethart (AUT) 209,5 (88,0/89,5)
28. Jakub Janda (CZE) 208,4 (87,5/88,0)
29. Vincent Descombes Sevoie (FRA) 206,6 (87,0/87,5)
30. Wladimir Zografski (BUL) 199,3 (87,5/84,0)