Falun. Therese Johaug hat ihrer Teamkollegin Marit Björgen bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun den Rang abgelaufen. Die 26-jährige Norwegerin holte am Samstag im 30-km-Rennen (klassische Technik) schon ihre dritte Goldmedaille bei den 50. Titelkämpfen. Für Marit Björgen, die Vierfach-Weltmeisterin von 2011 und 2013, gab es nach Siegen im Sprint und mit der Staffel zum Abschluss Silber.

  Johaug, bereits Weltmeisterin im Skiathlon und mit der Staffel, gewann 52,3 Sekunden vor Titelverteidigerin Björgen und 1:31,6 Minuten vor der schwedischen 10-km-Siegerin Charlotte Kalla. Teresa Stadlober lieferte ein starkes Rennen. Die 22-jährige Salzburgerin landete bei ihrem wichtigsten WM-Auftritt an der 13. Stelle (+3:20,7). Einen Top-Ten-Platz vergab Stadlober erst auf der letzten 5-km-Runde.