Aspen. Die Französin Tessa Worley hat sich zum ersten Mal die kleine Kristallkugel für den Gewinn der Riesentorlauf-Wertung gesichert. Die Weltmeisterin hatte nach dem letzten Saisonlauf am Sonntag in Aspen 85 Punkte Vorsprung auf Weltcup-Gesamtsiegerin Mikaela Shiffrin aus den USA. Zum Abschluss gab es einen italienischen Dreifachsieg: Federica Brignone gewann vor Sofia Goggia und Marta Bassino.

Worley wurde zum Abschluss unmittelbar vor Shiffrin Fünfte. Die Österreicherinnen blieben diesmal ohne Punkte. Michaela Kirchgasser wurde 20., Katharina Truppe belegte den 22. Platz. Stephanie Brunner war bereits im ersten Durchgang ausgeschieden.