Ski

Ein "Happy Day" für Tessa Worley. - © APAwen/ REUTERS, Lisi Niesner

Riesentorlauf

Tessa Worley gewinnt Weltcup-Auftakt

  • Stephanie Brunner wird als beste ÖSV-Läuferin Fünfte, keine weitere Österreicherin in den Top 15.

Sölden. Rechtzeitig zum Ski-Weltcup-Auftakt hat der Winter Besitz vom Rettenbachferner genommen. Am besten mit den anspruchsvollen Bedingungen zurecht kam die Französin Tessa Worley, die ihren 13. Weltcupsieg feierte. Beste Österreicherin im Saisonauftakt-Riesentorlauf in Sölden am Samstag wurde nach Blitz-Comeback Stephanie Brunner als Fünfte (+1... weiter




- © apa/expa/Groder

Ski alpin

Auftakt mit Fragezeichen1

  • In Sölden soll am Wochenende der Start in den alpinen Ski-Weltcup erfolgen. Ob das Wetter am Rettenbachferner mitspielt, ist aber genauso unsicher wie die Form der ÖSV-Topstars.

Sölden. Zum 53. Mal beginnt am Wochenende die Jagd nach den großen Kristallkugeln im alpinen Ski-Weltcup, die Titelverteidiger Mikaela Shiffrin aus den USA und Marcel Hirscher aus Salzburg sind auch im Winter 2018/19 wieder die großen Favoriten auf die Gesamtsiege. Sölden feiert zum Auftakt 25 Jahre Ski-Weltcup, für die Damen soll es das 21... weiter




Lindsey Vonn kehrt dem Skizirkus den Rücken. - © APAweb, afp, Jonathan Nackstrand

Ski alpin

Lindsey Vonn hört nach dieser Saison auf

  • US-Skistar: "Ich bin physisch an einem Punkt angelangt, wo es keinen Sinn mehr hat".

New York. US-Skirennfahrerin Lindsey Vonn (33) hat sich auf ein Karriereende nach der Saison 2018/19 festgelegt. "Das wird meine letzte Saison sein. Ich höre definitiv nach diesem Jahr auf", sagte Vonn am Donnerstag bei einem Auftritt in New York. Dies gelte selbst für den Fall, dass sie den Siegesrekord von Ingemar Stenmark nicht brechen sollte... weiter




Auch wenn Hirscher im WM-Winter ein reduziertes Programm bestreiten sollte, will er sich nach wie vor verbessern. "Ich habe noch nicht ausgelernt in meinem Leben, auch nicht beim Skifahren", sagte der Salzburger. - © APAweb, Barbara Gindl

Saisonstart

Sport ist nicht mehr alles im Leben von Marcel Hirscher1

  • Salzburger stellt sich auf reduziertes Winter-Programm ein und erhielt von Ausrüster Kinder-Ski.

Altenmarkt. Sport ist nicht mehr alles im Leben von Marcel Hirscher. Das hat der siebenfache Ski-Weltcupgesamtsieger beim Medientag seines Ausrüsters Atomic betont. "Mein ganzes Leben war immer der Sport die absolute Nummer eins, das Privatleben dem Sport untergeordnet. Jetzt wird sich das ändern", sagte der Salzburger am Donnerstag am... weiter




Garmisch-Partenkirchen

Bayern will die Ski-WM

  • Auch Saalbach-Hinterglemm ist im Rennen.

Garmisch-Partenkirchen will sich für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2025 bewerben. Das beschloss der Marktgemeinderat am Mittwochaben. Die Lokalpolitiker beschlossen, die für eine Bewerbung notwendigen Finanzmittel zur Verfügung zu stellen. Als nächstes stehen Gespräche mit dem Deutschen Skiverband an, bis 1... weiter




Ski alpin

"Nur Vorteile"2

  • Saalbach kämpft gegen Courchevel um die WM-Austragung 2023.

Costa Navarino. (art) Kurze Wege, ein gemeinsames Zielstadion für alle Rennen, Unterkünfte, Liftstationen, Sportstätten und andere infrastrukturelle Einrichtungen in einem Umkreis von 800 Meter: "In Saalbach ist alles da, was man braucht", sagt Peter Schröcksnadel, Präsident des österreichischen Skiverbandes... weiter




Mit Andreas Felders Bestellung war bereits in den vergangenen Tagen spekuliert worden. - © apa/Neumayr

Skisprung

"Alle an einem Strang ziehen"

  • Andreas Felder soll als neuer Herren-Skisprung-Chef den ÖSV-Adlern unter die Flügel greifen.

Innsbruck. (rel/apa) Er war einer der erfolgreichsten ÖSV-Skispringer, Gesamtweltcupsieger, zweifacher Weltmeister und Sportler des Jahres 1987. Zudem kann Andreas Felder auf eine lange Karriere als Cheftrainer im Sprunglauf und in der nordischen Kombination zurückblicken. Allesamt doch beeindruckende Kennzahlen einer langen und erfolgreichen... weiter




zurück zu Sport



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Eine Legende wird 80
  2. Herren-Weltcup: In Levi geht’s nun wirklich los
  3. Deutschland steigt beim Zuschauen ab
  4. Shiffrin feierte 44. Weltcupsieg
  5. ÖSV-Quartett belegte dritten Platz in Wisla
Meistkommentiert
  1. Die Geschichte des Wuzzelns
  2. Beginn mit einem Remis
  3. Federer ließ Thiem keine Chance