• vom 04.10.2015, 15:07 Uhr

Top News


China

Strategische Förderung von E-Autos




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Peking im Kampf gegen die Luftverschmutzung.

China will den Ausbau des Ladestationsnetzes für Elektroautos beschleunigen. An mindestens jedem zehnten öffentlichen Großparkplatz sollten Fahrzeuge aufgeladen werden können, sagte der Vizechef der Nationalen Energiebehörde, Zheng Zhajie. Zudem solle es eine Vereinheitlichung bei Steckern und Akkus geben.
Die Regierung werde dazu bald konkrete Pläne vorlegen. Das Vorhaben solle dem Staat dabei helfen, bis 2020 fünf Millionen E-Autos auf die Straßen der Volksrepublik zu bringen.
Die Förderung von E-Autos ist für die Regierung ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Luftverschmutzung. Zudem sieht sie bei dieser jungen Technik für die heimischen Autobauer größere Chancen, den Rückstand aufzuholen als bei den herkömmlichen Motoren, bei denen die internationale Konkurrenz einen großen Vorsprung hat. Zwar hat sich der Absatz von Elektrofahrzeugen auf dem weltgrößten Automarkt in diesem Jahr vervierfacht, das dünne Netz an Ladestationen schränkt die Nachfrage aber ein.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2015-10-04 14:09:39
Letzte Änderung am 2015-10-04 14:20:12



Werbung




Werbung