Die rechtspopulistische Slowakische Nationalpartei (SNS) hat bei der Europawahl den Einzug ins EU-Parlament verpasst. Wie die Zeitung Sme am Sonntagabend berichtete, verfehlte die SNS mit 3,69 Prozent den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde deutlich. Damit verschlechtern sich die Chancen auf eine eigene Fraktion von EU-Rechtsparteien um die FPÖ.

Die Online-Ausgabe der slowakischen Zeitung berief sich auf "inoffizielle Ergebnisse" des Urnengangs vom Samstag. Das offizielle Ergebnis sollte nach dem EU-weiten Wahlschluss um 23.00 Uhr veröffentlicht werden.