Lichtenegger wirkt auf den ersten Blick schüchtern, sie drängt sich nicht gerne in den Mittelpunkt, wie es scheint, gibt knappe Antworten und spricht ein wenig leise. Abseits der Menge, in einer Ecke im Vorraumder Bezirksvorstehung, gibt Lichtenegger nach der Bekanntgabe des vorläufigen Wahlergebnisses ihre ersten Interviews. - © Foto: Alexandra Laubner

Leopoldstadt

Wahlwiederholung ist Todesstoß für die SPÖ29

  • In der Leopoldstadt hat das grün-blaue Match die SPÖ nach 70 Jahren entthront. Die Grünen stellen den Bezirksvorsteher.

Wien. Ihr zittern noch immer die Knie, sagt sie. Uschi Lichtenegger, die amtierende Bezirksvorsteher-Stellvertreterin, und ihr Team haben die Wahlwiederholung der Leopoldstädter Bezirksvertretungswahl mit einem Erdrutschsieg gewonnen. Die 55-jährige Familienhelferin, die seit mehr als 15 Jahren bei den Grünen und im 2... weiter




Wien-Wahl 2015

Blaue Risse im roten Beton6

  • SPÖ verliert absolute Mehrheit in Gemeindebauten und liegt nun gleichauf mit der FPÖ.

Mit dem geringsten Vorsprung zur FPÖ, der je bei einer Wien-Wahl erzielt worden ist, der blauen Eroberung Simmerings und dem Anspruch der FPÖ auf den Vizebürgermeister-Sessel konnten die Genossen noch leben. Doch nun steht fest, dass die Genossen von ihren blauen Herausforderern auch dort getroffen wurden... weiter




Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.

Wien-Wahl 2015

Stadt gebaut, blau gewählt28

  • FPÖ-Erfolg trotz geförderter Wohnungen und intensivem SPÖ-Wahlkampf: ein Erklärungsversuch.

Wien. Es ist das Prestigeprojekt der Stadt Wien schlechthin. Die Seestadt Aspern auf dem Gelände des ehemaligen Flugfelds im 22. Bezirk ist das größte Erweiterungsgebiet der Stadt und eines der größten Stadtbauprojekte Europas. Auf 240 Hektar Grundfläche bauen zahlreiche Gewerbe-, Dienstleistungs- und Produktionsbetriebe neue Büros und... weiter





Das Personalkarussell beginnt sich bald zu drehen. - © Newald, apa/Techt, Neubauer, Urban, Hochmuth, Pfarrhofer

Wien-Wahl 2015

"Herumzicken sollte keiner"17

  • Am Dienstag will Michael Häupl bekanntgeben, mit welcher Partei er die Stadt regieren möchte.

Wien. Knapp eine Woche nach der Wien-Wahl dreht sich naturgemäß die Gerüchtemühle auf Hochtouren und eine Theorie jagt die andere: Wer wird Koalitionspartner der SPÖ? Welche Köpfe werden in der Stadtregierung und sonst wo rollen? Welche inhaltlichen Neuerungen kommen? In der vergangenen Woche ist viel geschehen: Bürgermeister und... weiter




Auf "wunderschöne Kontrollmechanismen" freut sich die FPÖ demnächst im Gemeinderat. - © apa/Techt

Johann Gudenus

Das wichtige 34. Mandat35

  • Das neue Machtinstrument der FP: die Sperrminorität. Wie sehr kann sie damit tatsächlich ihre Muskeln spielen lassen?

Wien. 34 Mandate. Das war die magische Zahl, die Wiens FPÖ-Klubchef Johann Gudenus nach der Wien-Wahl für seine Partei erreichen wollte. Mit 34 Mandaten stellt seine Partei - mit ihm - nicht nur den zweiten Vizebürgermeister der Stadt (ohne Ressort), sondern ist auch eine veritable Kontrollinstanz im Wiener Rathaus... weiter




- © apa/Hans Punz

Wien-Wahl 2015

"Diskussionen willkommen"5

  • 11,84 Prozent - 10 Mandate - 2 Bezirke: Die Wiener Grünen gehen leicht angeschlagen in erste Gespräche mit der SPÖ.

Wien. Maria Vassilakou freute sich am Dienstag zum ersten Mal - wie sie selbst sagte - seit der geschlagenen Wien-Wahl. Über Nacht kam ein Mandat dazu. Die Briefwähler verschoben ein Mandat von der FPÖ zu den Grünen. Und damit fällt der Verlust nicht ganz so hart aus. Aufgrund der hohen Wahlbeteiligung haben sie sogar um 3000 Stimmen mehr als 2010... weiter




zurück zu Nachrichten



Werbung



Wahlergebnisse Wien


Ergebnis 2013




Werbung