Bloomberg. Der US-Milliardär Michael Bloomberg will seiner früheren Universität 1,8 Milliarden Dollar spenden. Mit dem Geld, umgerechnet knapp 1,6 Milliarden Euro, sollen dauerhaft Stipendien der John-Hopkins-Universität für Studenten aus einkommensschwächeren Familien finanziert werden.

US-Senat: Demokrat gibt auf. Nach der Zitterpartie bei der Senatswahl im US-Bundesstaat Florida hat der demokratische Amtsinhaber Bill Nelson seine Niederlage gegen den Republikaner Rick Scott eingeräumt. Scott lag am Sonntag nach einer Nachzählung um rund 10.000 Stimmen vor Nelson.

Regierungskrise abgewendet. Die tagelange Regierungskrise in Israel scheint vorüber. Erziehungsminister Naftali Bennett zog seine Forderung nach dem Verteidigungsministerium zurück und kündigte den Verbleib seiner Fraktion in der Regierungskoalition an. Dies erklärte der Vorsitzende der Siedlerpartei am Montag vor Journalisten.

Turkish Stream. Die Gaspipeline Turkish Stream von Russland in die Türkei soll voraussichtlich 2019 in Betrieb gehen und auch den europäischen Markt beliefern. "Mindestens die Hälfte" der Gaslieferung werde an Europa gehen, so der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan.

Prozesse gegen Demonstranten. Vier Jahre nach dem Ende der sogenannten "Regenschirm"-Bewegung in Hongkong hat ein Prozess gegen neun führende Mitglieder der prodemokratischen Demonstrationen begonnen. Unter ihnen sind der Jus-Dozent Benny Tai, der Sozialwissenschafter Chan Kin-Man und Pastor Chu Yiu-Ming, die damals die Bewegung "Occupy Central" gegründet hatten.