Der stellvertretende chinesische Finanzminister Li Yong ist am Freitag, als Generalsekretär der UNO-Organisation für industrielle Entwicklung (Unido) offiziell bestellt worden.

Li Yong wird vier Jahre im Amt sein. Er folgt Kandeh Yumkella aus Sierra Leone.

Die Unido ist eine Sonderorganisation der UNO mit dem Ziel, die industrielle Entwicklung in Entwicklungsländern und Reformstaaten nachhaltig zu fördern. Die Unido wurde 1966 als UNO-Programm der Vereinten Nationen gegründet und 1985 in eine selbständige Sonderorganisation der UNO umgewandelt. Der Organisation gehören 174 Mitgliedstaaten an. Unido unterhält Büros in 30 Ländern und beschäftigt insgesamt etwa 650 Mitarbeiter. Jährlich arbeiten darüber hinaus mehr als 1800 internationale und nationale Experten an Unido-Projekten. Das Headquarter der Unido ist in der Wiener UNO-City.

Unido und Li Yong