Eine sehr wichtige Frage. Wie sortieren wir historische Bestände? Die Alphabetisierung, die rechtliche Gleichstellung, die Einführung der allgemeinen Schulpflicht, die Abschaffung der Kinderarbeit etc. - all diese Faktoren haben unwahrscheinlich viel für uns getan. Es war auch nicht nur die Industrialisierung, die uns Wohlstand brachte, die Aufklärung gehört untrennbar dazu. Aber das Referenzsystem, das all das bewegt, ist das kapitalistische Wirtschaftssystem. In der Nachkriegszeit erschien dieses System in der Form eines gehegten, befriedeten Kapitalismus und der sozialen Marktwirtschaft. Das war kein losgelassener Kapitalismus libertärer Prägung wie heute. Es ist absurd, wenn heute die Silicon-Valley-Unternehmer sagen, der Staat sei für sie hinderlich. Diese Firmen gäbe es nicht, wenn der Staat keine Bildung bereitgestellt hätte. All diese kleinen Jungs, die jetzt Milliarden verdienen, sind doch in öffentliche Schulen gegangen.

In Silicon Valley sitzen ja auch viele Firmen der Share Economy, wie Airbnb. "Netzwerke ersetzen Märkte", träumt US-Ökonom Jeremy Rifkin. Ist das eine neue Form der Ökonomie, die allen nützt?

Die neoliberale Vereinnahmung wirtschaftlicher Verhältnisse beschränkte sich vorher auf Räume, die immer schon ökonomische Räume waren, wie Arbeit, Produktion und zum Teil auch Reproduktion. Bei der Share Economy gerät auch der Raum der sozialen Beziehungen unter dieses Verdikt. Alles wird monetarisierbar. Das ist eine ganz katastrophale Entwicklung. Auch volkswirtschaftlich, weil das Firmen mit ganz wenigen Angestellten sind, die keine Arbeitsplätze schaffen. Im Gegenteil, da werden Arbeitsplätze und vor allem auch arbeitsrechtliche Standards zerstört, die über Jahrzehnte mühsam erkämpft wurden. Und plötzlich sind diese kleinen Firmen drei Milliarden wert. Das ist ein parasitäres System, bei dem mir ganz schlecht wird. Ich muss mir selber vorwerfen, dass ich selbst, als diese Ideen aufkamen, viel zu naiv gewesen bin, zu verstehen, dass das natürlich sofort okkupiert werden kann. Das ist das eigentliche Occupy. Airbnb und Konsorten sind die Okkupanten von Sozialbeziehungen.