Abu Dhabi. Die vom Iran unterstützten jemenitischen Huthi-Rebellen haben ihrem Fernsehsender zufolge am Donnerstag den Flughafen von Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einer Drohne angegriffen. In der Meldung des Senders Al-Masira wurde aber nichts darüber gesagt, ob Menschen zu Schaden kamen oder auf dem Flughafen Sachschaden entstand.

Die Behörden der Emirate waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Allerdings hatte der Flughafen am Donnerstag per Twitter mitgeteilt, es habe einen Vorfall mit einem Versorgungsfahrzeug gegeben, der den Betrieb nicht beeinträchtigt habe. Ob es sich dabei um den mutmaßlichen Drohnenangriff handelte, war unklar.

Im Jemen tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg zwischen der von Saudi-Arabien unterstützten Regierung und den Huthi-Rebellen. Er gilt als Stellvertreterkrieg zwischen Saudi-Arabien und dem Iran um die Vorherrschaft in der Region. Die Vereinigten Arabischen Emirate gehören der von Saudi-Arabien geführten Militärallianz an, die die Huthi bekämpft. Abu Dhabi ist der Heimatflughafen der Fluglinie Etihad.